Die Geschichte von LEGACY IN ROCK

 

 

Der Anfang

 

Alles begann im Herbst 2011, als es Karsten Wernet quasi in beiden Händen und Füßen zu jucken begann und er den unbändigen Drang verspürte, mal wieder so richtig heftig sein Drumkit zu bearbeiten und mit musikalisch Gleichgesinnten abzurocken. Also, hat er kurzerhand ein paar alte Kumpels - einfach mal so zum Spaß - für eine Jam-Session im heimischen Keller in Eiweiler zusammengetrommelt.

 

Legacy In Rock

 

Das erste Line-Up

 

Karstens Kumpels ließen sich nicht lange bitten, war es für sie als Musiker doch eine willkommene Gelegenheit ihrer Leidenschaft zur klassischen Rockmusik zu frönen.

 

Da war zum einen Gitarrist Jörg Altmeyer, mit dem Karsten noch vor wenigen Jahren an einem Metal-Projekt bastelte. Beide spielten bereits vor zwanzig Jahren in diversen Rock-Bands miteinander.

 

Aus dieser Zeit kannten beide den Gitarristen Helmut Balzert, der darüber hinaus in den 80-ern mit Jörg gemeinsam die Schulbank drückte und im selben Fußballverein kickte.

 

Mit dem Portugiesen Alberto Costa bereicherte ein routinierter Bassist die Jamsession, der ebenfalls in der Vergangenheit zusammen mit Karsten in einem Band-Projekt musizierte.

 

Last but not least rundete zunächst Stevie Birk als Sänger die Truppe ab. Auch er war bereits mit Karsten in einem Hardrock-Projekt unterwegs.

 

 

Die Jam-Sessions

 

Es war soweit, die Jam-Sessions konnten beginnen. "Black Night", "Paranoid", "Smoke On The Water", "Walking By Myself", "Hells Bells" und "Born To Be Wild" waren die ersten Songs, die nahezu aus dem Stehgreif zum Besten gegeben wurden. Und es war großartig! Es funktionierte so gut, dass man beschloss aus den gelegentlichen Jam-Sessions regelmäßige Proben werden zu lassen und als Classic-Rock-Cover-Band weiterzumachen.

 

 

 

Legacy In Rock

 

Der Bandname

 

Als Bandname musste ein Name her, der die immense Bedeutung der klassischen Rockmusik als wesentlichen Bestandteil der Musikgeschichte widerspiegelt. Da neben dem Spaß an der Musik insbesondere auch die Erhaltung des gecoverten Liedgutes das Ziel und der Zweck einer Classic-Rock-Cover-Band darstellt, sehen die Bandmitglieder es als ihre Aufgabe an, das Vermächtnis ("Legacy") der klassischen Rockmusik zu bewahren, um es, wie in Fels ("In Rock") gehauen, zu verewigen, Amen, ...

 

...und außerdem ist es einfach nur geil, diese Mucke zu spielen, basta!

 

 

Die ersten Gigs

 

Die beiden ersten Auftritte fanden am 15.06.12 in Saarbrücken-Ensheim und am 14.08.12 in Püttlingen-Köllerbach im Rahmen von Geburtstagsfeiern statt. Dies waren willkommene Gelegenheiten LEGACY IN ROCK auf „die Menschheit loszulassen“ und zu testen, ob sich die Proben gelohnt hatten und die Band auch live on stage funktioniert. Und das tat es - sie waren auf dem richtigen Weg!

 

Der erste offizielle Gig fand am 29.09.12 im Rahmen der Neueröffnung des legendären Hard Rock Cafés in Völklingen statt. Gute drei Stunden lang wurde dem Publikum in der sehr gut gefüllten Musik-Gaststätte so richtig eingeheizt. Mit einem abwechslungsreichen Programm, gespickt mit fast 30 Rock-Klassikern aus fünf Jahrzehnten des letzten Jahrhunderts, wurde jedem Liebhaber des Classic-Rock etwas geboten.

 

Legacy In Rock

Das aktuelle Line-Up

 

Bereits Anfang April 2012 übernahm Daniel Schiafone, ein Sänger aus Saarbrücken, der durch eine Internetanzeige auf die Band aufmerksam wurde, den Posten von Stevie. Anfang November 2012 gab Daniel Schiafone das Mikro an Katrin Groß weiter, die die Band erstmals am 20.10.12 bei einem Gig auf einer Hochzeitsfeier als Background-Sängerin unterstützte.

 

Kurze Zeit später hatte Alberto, der noch in einer weiteren Cover-Band die Bassgitarre zupfte, aus zeitlichen Gründen die Band verlassen. Mit Wolfgang Kropf wurde im Dezember 2012 ein mehr als würdiger Ersatz am Viersaiter gefunden.

 

Im März 2013 musste Katrin aus beruflichen Gründen den Sängerposten wieder aufgeben, so dass eine neue Sägerin/ein neuer Sänger gefunden werden musste. Im Mai 2013 konnte durch die Rekrutierung von Nina Peter, die Suche endlich abgeschlossen werden. Nina liebt und lebt die Rockmusik durch und durch und versteht es ausgezeichnet, die Songs gesanglich mit ihrer großartigen Stimme in Szene zu setzen.

 

 

Die erste CD-Produktion

 

Ende 2013 hat LEGACY IN ROCK eine Demo-CD mit dem Titel "Let's Keep The L.I.R." aufgenommen. Der Silberling wurde im Friendship-Studio in Schmelz-Primsweiler aufgenommen und enthält acht Classic-Rock-Coversongs.

 

So let's keep the LEGACY IN ROCK!

 

Stand: 27.02.2014

Legacy In Rock